VfB Stuttgart: Holpernd in den Endspurt einer strapaziösen Saison

Jose Verdugo
Abril 17, 2018

Die VfB-Profis werden heute Abend nicht vor dem Fernseher sitzen, wenn Mainz und Freiburg (20.30 Uhr, Eurosport 2) sich um Rang 16 duellieren.

Der VfB Stuttgart steht in der Tabelle der Fußball-Bundesliga auch nach dem 1:1 gegen Hannover 96 sehr gut da, dennoch gibt es Diskussionen. Das Einzige was gefehlt hat, war, dass wir das zweite Tor nicht machen. Sie mussten sich jedoch zunächst wieder über den Unparteiischen wundern, der den bereits gelbverwarnten Demir nach einem weiteren rustikalen Einsteigen nochmal vom Haken ließ - 96-Trainer Mike Barten hatte die Not hingegen erkannt, nahm seinen Schützling vom Platz und schützte ihn vor einer Ampelkarte.

Die Korkut-Bilanz: Zehn Spiele insgesamt, fünf Siege, vier Unentschieden, eine Niederlage.

More news: Air strikes on Syria will not change course of war: UK's Johnson

Das Stuttgarter Restprogramm hat es in sich. "Wir können es nächste Woche im Heimspiel gegen Werder besser machen", sagte Coach Korkut mit Blick auf den kommenden Samstag. "Fußball ist auch Erlebnissport". "Dafür stellen wir gerne auch einmal die Werbewirkung zurück", sagt Franz Reiner, der Vorstandsvorsitzende der Bank. Wobei damit nur die generelle Ausrichtung gemeint sein kann, denn die richtige Arbeit fängt für Reschke jetzt erst an. Was einerseits verständlich ist. Der Klassenverbleib ist beiden Aufsteigern kaum noch zu nehmen. "Die müssen und wollen wir in unserem Unternehmen genauso einbinden wie in der Gesellschaft insgesamt", so Franz Reiner. Doch Niclas Füllkrug rettete den weitgehend harmlosen Gästen (36) in der Nachspielzeit mit seinem zwölften Saisontreffer (90.+1) noch ein schmeichelhaftes Unentschieden. Korkut hält dagegen: "Es gab keinen Spannungsabfall. Die Möglichkeiten waren da", analysierte Korkut. "Gemeinsam mit unseren Partnern, der Mercedes-Benz-Bank, der Bürgerstiftung Stuttgart und der DFL-Stiftung wollen wir ein Zeichen für gelebte Inklusion setzen", so Röttgermann weiter. Isitans Flachschuss parierte Hannovers Schlussmann ebenfalls (33.), Sezer begeisterte zudem mit drei brandgefährlichen Freistößen, zwei davon ans Aluminium (45./55.), einer knapp vorbei die 1054 Fans (29.). Spieltag auf überschaubarem Niveau 1:1 (0:0) und vergrößerten den Punkteabstand auf den Tabellenkeller zumindest vorübergehend. Für Korkut wird es auch deshalb nicht einfach in der nächsten Saison.

Gomez ist sich für die Zukunft sicher: "Wir werden auch wieder mehr Angriffsfußball zeigen. Sonst ist die Gefahr da, dass man die Saison so austrudeln lässt".

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase sorgte VfB-Stürmer Mario Gomez nach einer Thommy-Ecke erstmals für Gefahr. So baute Reschke schon am Samstagabend vor, dass da möglicherweise nicht mehr allzu viele Punkte auf dem VfB-Konto landen könnten. Muss er auch nicht mehr.

Otros informes por

Discuta este artículo

SIGUE NUESTRO PERIÓDICO